Von alten Zeiten, Omas Kuchen und Spreewald Ammen

Im Gespräch mit Petra Krause vom Freundeskreis Kornspeicher e.V. in Straupitz

Der Alte Kornspeicher in Straupitz ist ein 1798 erbautes Fachwerkhaus, das noch bis 1990 als Kornspeicher genutzt wurde. Heute bekommt der Besucher hier einen Einblick in das Leben im Spreewald um die Jahrhundertwende. Man hat das Gefühl, bei Oma zu Besuch zu sein. Verstärkt wird dies durch selbst-gebackenen Kuchen und Filterkaffee aus Geschirr, wie zu Omas Zeiten!

Eine kleine Ladengalerie gibt es auch im Kornspeicher. Hier kann man etwa Trödel kaufen oder auch selbst-gestrickte Socken, sorbisch verzierte Ostereier oder Holzschnitzereien.

Bogenbiwak & Spreebummler im Unterspreewald

Intuitives Bogenschießen mit Michael Franke

Im Unterspreewald, genauer gesagt in Krausnick, Ortsteil Groß Wasserburg, erwartet einen das Bogenbiwak sowie die Spreebummler von Michael Franke. Beim intuitiven Bogenschießen auf gut 10 ha Waldfläche können schon die Kleinsten mitmachen und auf 3D-Targets wie Hirsch oder Wildschwein schießen. Wer sich mehr zum Wasser hingezogen fühlt findet Ruhe pur, wenn er mit dem Tom Sawyer Floß über den Neuendorfer See fährt. Führerscheinfrei und ab 16 Jahren darf man den 5 PS Motor fahren. 

Freibad Plitsch Platsch in Golßen

Das kleine Freibad mit familiärer Atmosphäre

Die Spreewaldstadt Golßen ist nicht nur Heimat der Spreewaldgurke, sondern hat auch ein kleines aber sehr feines Freibad. Das Freibad bietet in familiärer Atmosphäre vor allem die richtige Abkühlung für Kinder. Es gibt ein Planschbecken mit 30 cm Wassertiefe, einen Nichtschwimmerbereich und eine 25m Bahn im Schwimmerbecken. Ergänzt wird das Angebot um eine tolle Wasserrutsche, ein Beachvolleyballfeld und einen kleinen Spielplatz.