Bogenbiwak & Spreebummler

Im Jahr 2010 tauschte Michael Franke seinen sicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst gegen das Abenteuer Selbständigkeit ein. In Groß Wasserburg entstand das sogenannte Bogenbiwak und der Verleih der Spreebummler, einfache, aber motorbetriebene Flöße der Marke Tom Sawyer.

 

Mit Hilfe europäischer Fördermittel und viel Lust auf die neue Aufgabe machte sich Michael Franke ans Werk.

Beim Bogenbiwak geht es um das intuitive Bogenschießen. Es gibt, anders als beim olympischen Bogenschießen, keinerlei Hilfsmittel zum zielen. Eine gute Hand-Augen-Kombination und viel Übung entscheiden über den gelungenen Schuss.

 

 

Die Einweisung in die Handhabung der Langbögen erfolgt am Bogenbiwak. Die Bögen können hier auch ausgeliehen werden. Bei den Zielen handelt es sich um 3D-Targets, die den Tieren des Waldes nachempfunden sind. Auf zwei Parcours auf ca. 10 ha Waldfläche wird aus unterschiedlichen Entfernungen auf die Targets, wie z.B. Hirsch, Wildschwein oder Dachs, geschossen.

 

Gut 30 Ziele warten an 20 Stationen auf die Schützen. Rund vier Stunden Zeit sollte man einplanen, wenn man z.B. als Familie mit vier Personen startet. Kinder ab 6 Jahren können sich hier schon ausprobieren, aber auch jüngere Teilnehmer hat es schon gegeben. Letztlich müssen die Eltern selbst entscheiden, ob die Kinder schon soweit sind. Nach oben gibt es natürlich keine Altersgrenze. Der älteste Teilnehmer war immerhin schon 82.

 

 

Hunde dürfen übrigens an der Leine mitgeführt werden. Natürlich besteht auf dem gesamten Parcours Alkoholverbot.

 

Sollte das Wetter einmal nicht mitspielen, gibt es seit neuestem auch eine Indoorbahn. Diese eignet sich für 25-30 Personen, wobei bis zu acht Personen gleichzeitig schießen können.

 

Auch ein kleines Cafe erwartet die Gäste im Neubau sowie Ferienwohnungen.

 

Bei den Spreebummlern handelt es sich um klassische Flöße, die führerscheinfrei ab 16 Jahren gefahren werden dürfen. Start ist am Neuendorfer See. Wer mag und die Zeit hat, kann von hier aus auch über den Schwielochsee bis Beeskow fahren.

 

Die Flöße sind keine Luxusjachten und bewusst sehr rustikal gehalten. Sie werden mit Geschirr für vier Personen, einem Campingkocher, Isomatten und Rettungswesten verliehen. Der Verleih findet nicht mehr stunden- sondern nur  noch tageweise statt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Rolnd (Mittwoch, 05 September 2018 08:43)

    Auf dem Bild ist kein Langbogen zu sehen.