Adler- und Jagdfalkenhof zur Calauer Schweiz - Dirk von Bargen

Im Calauer Ortsteil Werchow liegt der Adler- und Jagdfalkenhof von Dirk von Bargen. 

 

Durch ein Tauschgeschäft als kleiner Junge kam Dirk von Bargen zunächst an Brieftauben. Allerdings fand ein Habicht auch Gefallen an den Tauben und so wurde Dirks Interesse für diese Vögel geweckt. 

 

Zu DDR-Zeiten war es recht schwierig, dem Thema „Greifvögel“ als Hobby nachzugehen. Erst nach der politischen Wende gab es entsprechende Möglichkeiten für Dirk von Bargen. 

Nachdem er einen Jagdschein und anschließend den Falknerschein gemacht hat, legte er sich seinen ersten Falken zu. Leider hatte er nicht allzu lange Freude daran, da dieser ihm schnell davonflog. Vier Wochen suchte er den Vogel in der gesamten Umgebung und war einfach nur traurig, aber aufgeben kam für ihn trotzdem nicht in Frage. 

 

Nach diesem Lehrgeld widmete er sich den folgenden Greifen noch intensiver. Die Tiere werden geduldig an den Falkner gewöhnt. Dann arbeitet man mit einer Lockschnur und sorgt letztlich über das Futter dafür, dass die Vögel „auf die Faust“ kommen. Und trotz aller Vorsicht und Mühen stattet man die Tiere außerdem mit Sendern aus, um sie im Falle eines Falles schneller wiederzufinden. 

 

Mit seinen Adlern geht Dirk von Bargen dann auch tatsächlich auf die Jagd. Hasen, Füchse oder auch Rehe gehören dabei zu den Beutetieren.  

 

Vor Ort in Werchow sind rund 40 verschiedene Vögel anzutreffen. In einer wirklich schönen Anlage finden sich z.B. Eulen, Uhus, Falken, Habichte und verschiedene Adler. Naturentnahmen gibt es dabei nicht. Alle Tiere stammen aus Zucht oder werden z.B. von Tierparks angeboten. 

 

 

Jeden Samstag und Sonntag ab 14 Uhr nimmt sich der Falkner mit Unterstützung seines Sohnes für die Besucher Zeit. Ab 15 Uhr beginnt die gut einstündige Vorführung einzelner Greife mit sehr interessanten Erläuterungen zu den Tieren und der Falknerei. Größere Gruppen oder auch einen ganzen Tag mit dem Falkner für Einzelpersonen können nach Absprache gebucht werden. 

 

Das Dirk von Bargen die Falknerei mit Herzblut ausübt, merkt man im Interview, dass mit viel Wissenswertem rund um sein Hobby gespickt ist. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0