Nicole Schlenger - Leiterin der Touristinformation Burg (Spreewald)

Die Gemeinde Burg (Spreewald) gehört zu den bekanntesten Orten der Region – und das aus gutem Grund! Denn Burg ist nicht nur als Kurort eine feste Institution, sondern vor allem auch durch seine schöne Lage verbunden mit der einmaligen großen Streusiedlung und besonders sehenswerter Architektur ein Begriff.

 

Nicole Schlenger leitet den Bereich Tourismus im Amt Burg und verrät uns im Interview, was dem Gast in Burg geboten wird.

 

 

Der Tourismus spielt in Burg durchaus sichtbar eine herausragende Rolle. Die besonderen Reize des Ortes haben sich scheinbar herumgesprochen und der steigenden Nachfrage wird man durch immer neue, auch innovative, Angebote gerecht.

 

Es gibt hier unzählige Fließe, Fahrrad- und Wanderwege mit begleitenden (Streuobst-)Wiesen. 

 

Besonders für natur-aktive Gäste empfiehlt sich ein Urlaub in Burg. Man kann die Gegend problemlos auf eigene Faust erkunden und zum Beispiel eine Kahnfahrt an einem der über zehn Häfen buchen. 

 

Neben der großen Fahrt in den Hochwald, die 5-6 Stunden dauern kann, werden auch besondere Erlebnisse angeboten, wie z.B. mit dem Kahn der Sinne. Hier macht man es sich auf Liegesäcken bequem, schaut während der Kahnfahrt in den Himmel und genießt die absolute Stille – auch der Kahnfährmann schweigt und stakt den Kahn lautlos durch die Fließe – ein einmaliges Erlebnis, nicht nur für gestresste Großstädter!

Wer es gerne aktiver hätte, der kann sich auch ein Paddelboot leihen oder sich im Stand-Up–Paddling (SUP) versuchen. Auf einem Brett stehend bekommt man eine ganz eigene und neue Perspektive und nimmt die Natur anders wahr, als man es sonst kennt. Selbst im Winter kann man sich hier versuchen und den Spreewald auf neue Art entdecken!

Auch wer es weniger sportlich mag, findet zahlreiche Angebote in Burg. Im Kur- und Sagenpark kann man einfach nur gemütlich spazieren gehen oder man unternimmt eine der thematischen Touren wie zum Beispiel die Storchentour in Dissen. Überhaupt spielen die Spreewälder Sagen in Burg eine besondere Rolle. Die Sagennacht gehört jährlich zu den Highlights im Spreewald!

Natürlich gehört der Besuch der Spreewaldtherme zum Pflichtprogramm! Seit 2005 im Betrieb hat dieses Thermalbad noch jeden Gast entschleunigt. Aus 1.350m Tiefe wird die Thermalsole gefördert und dient vor allem der äußerlichen Anwendung. Wellness und Erholung stehen hier im Vordergrund.

Last but not least lohnt sich ein Urlaub in Burg aus zwei weiteren Gründen:

 

1. in keinem anderen Spreewaldort ist das Angebot an empfehlenswerten Restaurants so hoch wie hier. Vom Sterne-Koch über die moderne regionale Küche bis zum gut-bürgerlichen Restaurant wird hier viel geboten, was Gast und Gaumen verwöhnt.

 

2. wann, wenn nicht im Urlaub, hat man auch als Familie mal Zeit zu shoppen? Auch hier bietet Burg jede Menge Geschäfte, die sich vor allem einem qualitativ hochwertigem Angebot verschrieben haben.

Zu all dem und noch einiges mehr informiert uns Nicole Schlenger im Interview.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0